Im Dousi, Dousi Style! – Der große Fahrradneujahrsempfang

Geschätzte 1000kg Kuchen, Kaffeespezialitäten die einem den Draht aus der Mütze drücken und (wirklich) viele freundliche Gesichter und Gäste gab es gestern.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ausdrücklich für die Überwindung und das Vertrauen bedanken, welches uns die (nun) Fahrradfrauen (zwinker) aber auch unsere Projektpartner (der Hand in Hand Potsdam e.V.) und das Autonome Frauenzentrum Potsdam entgegen gebracht haben. Wir sind ja eher schwierig in der Zusammenarbeit, umso mehr freut es uns, das alles wirklich so reibungslos geklappt hat!

Der Dank für die Unterstützung durch das Tolerante Brandenburg und der ProPotsdam – ohne die beiden wäre die fette Party und die Sicherheitsausrüstung/ Starterpaket nicht möglich gewesen – wird von uns durch ein hochachtungsvolles Kopfnicken zu Annika Jensen (MAZ) ergänzt. 

Vielen Dank auch an den RBB, die PNN und Antenne Bandenburg, wir hoffen Ihr hattet genau so viel SPASS wie wir und der Kuchen hat Euch geschmeckt.  🙂

  

Nicht unerwähnt möchten wir unsere langjährigen Partner für den Bereich Entwicklung und Umsetzung lassen. Wir sind immer wieder hocherfreut, dass unsere Gestaltungsideen von Aufdruck Potsdam tatsächlich umgesetzt werden können und unser nachhaltiger, fairer Durst durch den black market gestillt wird. Ebenfalls einen herzlichen Dank an die Macher von Wostok, für die stillschweigende und pfiffige Erfrischung!

 

Aber es geht weiter und mit dem Schlagwort self determination, startet an gleichem Ort und mit gleichen Partner (Hand in Hand Potsdam e.V. und das Autonome Frauenzentrum Potsdam) ein Kurs zur Selbstverteidigung/ Selbstbehauptung für Frauen.

Also bleiben Sie neugierig!


Das Projekt wird in Kooperation mit dem betrieben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.